Generalversammlung 2015

Protokoll der GV vom 21. Oktober 2015

Am 21.Oktober 2015 hat der Verein Stufe für Technisches Gestalten und Hauswirtschaft vom Kanton Schwyz (LTGHW SZ) die Generalversammlung in Einsiedeln durchgeführt.

Die Generalversammlung des LTGHW SZ fand zum ersten Mal im Restaurant Bären in Einsiedeln statt.Nach der GV konnten alle an einer Führung im Kloster teilnehmen. Pater Lorenz führte uns durch das Kloster. Anschliessend offerierte der Verein ein Nachtessen für alle anwesenden Mitglieder und Gäste.

Anwesend      

Karin Gmür, Elsbeth Cuba, Annemarie Schuler, Katja Lenzinger, Heidi Lampietti, Eva Betschart, Silvia Suter, Brigitte Oberholzer,Roger Kündig, Monika Hauser, Cornelia Bruhin, Monika Schwyter, Barbara Stadler, Käthy Blum, Annerös Hubli, Claire de Laporte, Ingrid Zürcher, Daniela Rühle-Hartmann, Graziella Baita, Ruth Schläpfer, Astrid Auf der Mauer, Manuela Rodel, Fabienne Stirnemann

Vorstand

Gabi Andres, Charlotte Kryenbühl, Heidi Reichmuth, Bea Minelli

Gäste

Roger Kündig STV von Urs Giger, Schulinspektor/Abteilung Schulaufsicht Amt für Volksschulen

Lukas Zogg, Vorstandsmitglied SOK (Orientierungsstufe)

Elsbeth Cuba, Fachberaterin TG

Entschuldigungen

32 Personen

Begrüssung

Gabi Andres begrüsst die Gäste: Roger Kündig, Lukas Zogg und Elsbeth Cuba.

Gabi Andres übergibt das Wort an Roger Kündig.                                                                

Roger Kündig findet es sehr wichtig an der GV vor Ort zu sein. Somit können wir dringende Themen aufnehmen. Es ist schön, wenn wir uns anschliessend beim gemeinsamen Nachtessen etwas austauschen können.

Kurzfristig hat es eine Änderung in der Traktandenliste ergeben.

Die abgeänderte Traktandenliste wird mit Hand erheben angenommen.

Wahl der Stimmenzählerinnen

Es werden 2 Stimmenzählerinnen mit Applaus gewählt: Graziella Baita und Cornelia Bruhin.

                                                                                                    

Protokoll der GV 2014

Das Protokoll, das von Bea Minelli verfasst wurde, wird mit Hand erheben genehmigt

und mit Applaus verdankt. Das Protokoll ist auf der Homepage einsehbar.

 

Jahresbericht 2014

Der von Gabi Andres verfasste Jahresbericht ist auf der Homepage einsehbar. Der Jahresbericht wird mit Applaus verdankt und genehmigt.

Aktuelles aus dem Verein

 

Lehrplan 21

  • Der Erziehungsrat hat den LSZ zur Vernehmlassung “Einführung und Umsetzung des Lehrplans 21 im Kanton Schwyz“ eingeladen.
  • Der Vernehmlassungspunkt mit der Kürzung von vier auf drei Lektionen im Fachbereich „Wirtschaft, Arbeit, Haushalt“ (mit Hauswirtschaft) in der 2. Klasse der Sekundarschule und der KOS ergab viele Reaktionen.
  • Wir durften viele gute Argumente gegen eine Kürzung von verschiedenen HW-Lehrerinnen entgegen nehmen und in unsere Lehrplanantwort einbeziehen. Der Vorstand des LTGHW SZ und der LSZ stehen zu einem klaren Nein zur Kürzung von 4 auf 3 Lektionen. Diese Antworten sind auf der Hompage einsehbar.
  • Charlotte Kryenbühl erläutert, dass sich die Lehrerschaft sehr gut über den LSZ einbringen kann. Im Kanton wurde eine Initiative gegen den Lehrplan 21 eingereicht. Der Kanton entscheidet nächstens, ob die Initiative zur Abstimmung kommt. Bevor diese Entscheidung gefallen ist, ist es für den Kanton nicht einfach weiter zu arbeiten. Im Moment ist der Erziehungsrat ein wenig zurückhaltend.

Basisschrift

  • Der Kanton Schwyz folgt der Empfehlung der D-EDK vom 30. Oktober 2014 und hat entschieden, die Basisschrift verpflichtend in den 1. Klassen ab Schuljahr 2016/17 umzusetzen.
  • Die Weiterbildungen sind im Weiterbildungsprogramm der Pädagogischen Hochschule Schwyz ausgeschrieben und umfassen drei Module; „Einführung“, „Schrifterwerb“ und       „Schriftentwicklung

 

Rechnungs- und Revisorinnen Bericht 2014 / 2015

  • Charlotte Kryenbühl stellt die Rechnung des letzten Vereinsjahres vor. Der Jahresbeitrag beträgt für alle Mitglieder 10Fr. egal wie gross das Pensum ist.
  • Elin Annen und Regula Müller haben die Rechnung geprüft und empfehlen diese der Versammlung zur Annahme. Mit Hand erheben wird der Rechnungsbericht einstimmig bestätigt.

Festsetzung des Jahresbeitrages

  • LSZ Beitrag                                      130.00 Fr.
  • LCH Beitrag                                     74.00 Fr.
  • Sektionsbeitrag                                  7.00 Fr.
  • Stufenbeitrag                                   10.00 Fr.
  • Total:                                                221.00 Fr.

Budget 2014 /15

  • Charlotte Kryenbühl erläutert das Budget für das nächste Vereinsjahr. Es wird auch nächstens Jahr wieder eine Vermögensverminderung geben. Das Budget wird durch Hand erheben einstimmig angenommen. Gabi dankt Charlotte Kryenbühl für ihre Arbeit.

                                                             

Personelles / Wahlen / Wiederwahlen

  • Aus gesundheitlichen Gründen wird sich Gabi Knobel dieses Jahr nicht mehr wiederwählen lassen und wird als CO-Präsidentin zurücktreten. Dieser Schritt ist ihr sehr schwer gefallen.
  • Sie ist seit 2004 Mitglied im Vorstand und seit 2009 Co-Präsidentin. Auch der Vorstand bedauert Gabis Rücktritt sehr und hat die Zusammenarbeit mit ihr sehr geschätzt. Sie wird uns im Vorstand sehr fehlen.
  • Nächstes Jahr verlässt Charlotte Kryenbühl den Vorstand, da sie auch noch Mitglied in der Geschäftsleitung im LSZ ist.
  • Wir suchen dringend ein oder zwei neue Vorstandsmitglieder. Mit nur drei Mitgliedern muss der Vorstand laut Statuten aufgelöst werden.
  • Gabi Andres hat sich bereit erklärt das Präsidentenamt alleine weiter zu führen. Charlotte bedankt sich bei Gabi für ihre Arbeit und sie bekommt als Geschenk einen Fels aus Schokolade. (Unser Fels in der Brandung) Sie wird mit Applaus wieder gewählt.
  • Auch Gabi Knobel erhält für ihre grosse Arbeit einen Fels aus Schokolade.
  • Regula Müller-Huber wird als Rechnungsrevisorin mit Applaus wieder gewählt.

        

Anträge der Mitglieder

  • Es wurden keine Anträge eingereicht.

 

Verschiedenes

  • Charlotte Kryenbühl vom LSZ überbringt herzliche Grüsse von der Geschäftsleitung. Sie bedankt sich bei allen Anwesenden für die Unterstützung des Vereins und dass sie sich Zeit für die GV genommen haben. Der Stufenverein HWTG wird im LSZ gut wahrgenommen und kann sich gut einbringen. Es ist schwierig die Mitglieder zu halten. Die jüngeren Lehrpersonen müssen von der Gewerkschaft überzeugt werden.

Anliegen von den Schule werden vorallem über den LSZ im Bildungsdepartement wahr genommen. Die Wahlen im Kanton Schwyz sind für uns sehr nachteilig ausgefallen. Wir hoffen unsere Bildung wird vom Spardruck nicht zu stark betroffen. Nächstes Jahr feiert der LSZ sein 100 jähriges Jubiläum. Im nächsten Jahr gibt es zu diesem Anlass einige Aktionen, zum Beispiel eine Sommerwanderung.

  • Netzgruppe: Am 14. Juni zum Tag des Textilen Gestalten hat die Netzgruppe eine kreative Idee vorbereitet. Der Schmetterling kann auf der Homepage herunter geladen werden.
  • Flyer von unseren Fachbereichen können bei Gabi Andres bezogen werden.
  • Gabi Andres bedankt sich bei allen Anwesenden für die Teilnahme an der GV.
  • Anschliessend an die GV findet eine Führung im Kloster statt.
  • Alle Mitglieder wurden anschliessend herzlich zum Nachtessen eingeladen. Bei einem feinen Essen wird noch rege weiter diskutiert.

Beatrice Minelli                                                                   Küssnacht, 20. November 2015

 

Background

Copyright © 2015. All Rights Reserved.